fbpx
Logotipo We protect you protect us

‘We protect you protect us’, so nennen wir unsere Verpflichtung angesichts der neuen Realität mit COVID-19. Es ist Zeit, unsere Verantwortung gegenüber Gästen, Mitarbeitern und der Gesellschaft zu verstärken, denn wir fühlen, dass wir gemeinsam ein dreifaches Herz mit dem gleichen Herzschlag bilden.

Ausgeschlossen sind:

Um einen Aufenthalt mit maximalen Sicherheits- und Qualitätsbedingungen zu gewährleisten und die geringe epidemiologische Inzidenz des Archipels zu bewahren, informieren wir Sie über die neuen Zugangsbedingungen zu den offiziellen Touristenunterkünften für alle Nutzer über zwölf Jahre, die von außerhalb der Kanarischen Inseln kommen.
Sie benötigen mindestens eine der
folgenden Voraussetzungen:

  • Negativer Test auf eine aktive COVID-19-Infektion in den 72 Stunden vor der Ankunft auf den Kanarischen Inseln. Obligatorisch. Die erlaubten Tests sind PCR (RT-PCR für COVID-19), Transcription Mediated Amplification (TMA) und Antigen-Tests
  • Sie müssen ein offizielles akkreditiertes Dokument vorweisen können, aus dem hervorgeht, dass Sie in den letzten acht Monaten vor Ihrer Reise vollständig geimpft wurden oder mindestens eine Dosis eines von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassenen COVID-19-Impfstoffs innerhalb der letzten vier Monate und mindestens 15 Tage vor Ihrer Reise erhalten haben.
  • Sie können mit einem amtlichen ärztlichen Attest oder einer öffentlichen Urkunde nachweisen, dass Sie die Krankheit innerhalb der letzten 6 Monate durchgemacht haben und davon genesen sind.

Ausgeschlossen sind:

  • Kinder unter 12 Jahren.
  • Personen, die einen Wohnsitz auf den Kanaren nachweisen können und eine verantwortliche Erklärung abgeben, dass Sie die Kanarischen Inseln in den letzten 15 Tagen vor Ihrer Anreise nicht verlassen haben und in diesem Zeitraum keine Symptome aufgetreten sind, die auf COVID-19 hindeuten.
  • Personen, unabhängig von ihrem Wohnsitz, die nachweisen können, dass sie sich in den 15 Tagen vor der Ankunft weniger als 72 Stunden außerhalb der Autonomen Gemeinschaft der Kanarischen Inseln aufgehalten haben und ebenfalls unter ihrer Verantwortung erklären, dass sie während dieses Zeitraums keine mit COVID-19 vereinbaren Symptome hatten.

In jedem Fall muss sich jeder, der auf die Kanarischen Inseln in den Urlaub kommt, einer Gesundheitsinspektion unterziehen. Diese Inspektion variiert je nach Ihren genauen Umständen. Wenn du in den kommenden Wochen auf den Kanarischen Inseln Urlaub machen möchtest, findest du hier wichtige Informationen.

Die Kanarischen Inseln bieten allen Touristen, die auf die Inseln reisen, eine Reise-Assistance-Versicherung an

Die Regierung der Kanarischen Inseln hat über Promotur Turismo de Canarias eine Vereinbarung mit der Firma AXA Seguros unterzeichnet, um auf Vorfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu reagieren, unter anderem die Notwendigkeit, den Aufenthalt durch Quarantäne zu verlängern.

Die Kanarischen Inseln sind die erste spanische Autonome Region, in der die Touristen für Reisehilfen mit Garantien für medizinische Kosten, gesundheitliche Rückführung und verlängerte Aufenthalte aufgrund von Quarantäne im Zusammenhang mit COVID-19 gedeckt sind, um bei positivem Ergebnis eine obligatorische Ausgangssperre einzuhalten. All dies vorausgesetzt, dass es vor der Reise nicht bekannt ist, wie in den Bedingungen der Police der Versicherungsgesellschaft angegeben.

Der Schutz der Touristen, Spanier (einschließlich der Inselbewohner) und Ausländer durch diese Versicherung tritt ab dieser Woche in Kraft und gilt zunächst für 12 Monate, mit Ausnahme der vor Reiseantritt bekannten Umstände und unter den in der Police festgelegten Bedingungen.

Mit der Unterzeichnung dieser Police kommen die Kanarischen Inseln ihrer Verantwortung, die Sicherheit und Ruhe der Touristen zu festigen und zu erhöhen, noch stärker nach. Darüber hinaus verstärkt diese Reise-Assistance-Versicherung das Engagement von GF Hoteles für die neue Realität des Reiseziels, das sich bereits durch seine Gesundheitssicherheit auszeichnet.

Gesundheitsinspektions-Zertifizierungen mit Preverisk

Wir haben diesen Leitfaden zusammen mit Preverisk, einem weltweit führenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen für Tourismusdienstleistungen, entwickelt.

COVID19 "Wir schützen SIE schützen uns",
unser von Preverisk zertifiziertes Protokoll

Anspruchsvolle Reinigungs- und Desinfektionsprotokolle ohne Qualitätseinbußen

  • Spender für Desinfektionsgel in allen Bereichen.
  • Desinfektion jedes Zimmers (Handläufe, Griffe, TV-Fernbedienungen/Zubehör, Minibar, etc.).
  • Reinigung und Desinfektion von Gemeinschaftsbereichen im Innen- und Außenbereich (Handläufe und Geländer, Liftknöpfe, etc.).
  • Waschen und Trocknen von Kleidung bei einer Temperatur von über 60ºC.

Neuaufteilung der Räume

  • Zuteilung der Zimmer unter Beachtung der sozialen Distanzierung.
  • Mindestabstand zwischen den Gästen 1,5 Meter.
  • Beschilderung der Strecke durch Restaurant, Buffets und Show-Cooking.

Anpassung an die Lebensmittelsicherheit

  • Die Gäste werden zu ihrem Tisch geführt. Man zeigt ihnen die Vorschriften für den Zugang zum Eingang des Restaurants.
  • Die Tische haben eine Einweg-Tischdecke, die nach jedem Gast gewechselt wird.
  • Tische, Stühle und alle Gegenstände, die auf dem Tisch bleiben, werden nach jedem Gast desinfiziert.

Präventionsprotokolle mit den Angestellten

  • Laufende Schulung des Personals in Bezug auf die neuen Protokolle.

Neue digitale Kommunikationskanäle

  • Web App. Online-Dienst für Reservierungen, Ansehen der digitalen Menüs des Restaurants und Kommunikation mit dem Hotelpersonal.
landing17